Herzklopfen

Im Rahmen der Präventionsarbeit führen wir an den 4. Primarklassen der Kelleramter Gemeinden das Projekt „Herzchlopfe“ durchführen. Ziel des Projektes ist die Stärkung der Lebenskompetenzen und die Stabilisierung des Klassenklimas. Dazu gehört das Kennenlernen der Stärken und Schwächen aller Schülerinnen und Schüler, gegenseitiger Respekt und die Förderung der verschiedenen Kommunikationsmöglichkeiten. Ebenso üben die Kinder einen gewaltfreien Umgang mit Konflikten in ihrem Alltag.
Das Training besteht aus altersgerechten, theoretischen Grundlagen und vielen Rollenspielen, Übungen, Geschichten, Spielen und Bewegung.

Folgende Schwerpunktthemen werden in 12 Lektionen erarbeitet:

Gefühle
- vorhandene Gefühle benennen und versuchen,  sich in andere Menschen einzufühlen
- Selbstbewusstsein stärken und lernen, Verantwortung zu übernehmen für die eigenen Gefühle

Reden und Zuhören (Kommunikation)
-
Kommunikationsregeln ausprobieren und Lösungswege finden
- gewaltfreie Kommunikation

Grenzen
- Wichtigkeit der eigenen Grenzen und der Grenzen des Gegenübers erkennen und  respektieren

Konflikte und streiten
- verstehen, wie und warum es zum Streit kommen kann. Verschiedene Lösungswege für Konflikte kennenlernen und ausprobieren

Damit die Kinder auch nachhaltig die im Training erlernten Rituale und Instrumente anwenden können, heisst es üben, üben, üben.  Wir laden die Eltern der Kind ein diesen Prozess zu begleiten.